Das Sonnwendviertel-Ost entsteht gegenwärtig auf dem Frachtenareal des ehemaligen Südbahnhofs. Dieses zentrumsnahe Stadtentwicklungsgebiet hinter dem neuen Hauptbahnhof Wien soll bis 2020 rund 13.000 Menschen neuen Wohnraum bieten.

Favoriten ist mit 200.000 Einwohner*innen der bevölkerungsreichste Bezirk in Wien. Er ist seit der Jahrtausendwende um 50.000 Menschen gewachsen – überwiegend durch Zuzug. Rund ein Drittel der Favoritner*innen besitzen eine andere Staatsbürgerschaft als die österreichische. Erbaut wurde Favoriten im 19. Jahrhundert von Arbeiter*innen aus Böhmen und Mähren, die als Ziegelböhm in die Geschichte eingegangen sind. Deren Ausbeutung und unfassbares Elend führte zu weitreichenden sozialen Kämpfen und machte Favoriten zu einer Hochburg der Arbeiter*innenbewegung. Favoriten war und ist also ein traditioneller Arbeiterbezirk, seine Geschichte ist geprägt vom Kampf um soziale Rechte und der Forderung nach lebenswertem Wohnraum.

Das Neubaugebiet Sonnwendviertel-Ost liegt hinter dem Wiener Hauptbahnhof zwischen Helmut-Zilk-Park und den Gleisanlagen der Bahn. Das Gebiet ist für eine kleinteilige, gemischte Nutzung konzipiert und wird weitgehend autofrei. Das städtebauliche Konzept sieht ein urbanes Viertel mit einer vielfältigen Erdgeschosszone vor. Bikes and Rails wird östlich des Helmut-Zilk-Parks angesiedelt sein. Mit unserem Organsiations-Modell nach dem Mietshäusersyndikat wollen wir einen alternativen Möglichkeitsraum im Herzen des neuen Stadtteils etablieren und für die Zukunft absichern.