Unser Hausprojekt Bikes and Rails ist als Verein organisiert und besteht derzeit aus 27 Erwachsenen und 15 Kindern. Wir setzen uns aus Familien, Singles und Paaren zusammen. Das Alter unserer Bewohner*innen reicht von wenigen Monaten bis zur Pensionierung. Wir sind Menschen mit unterschiedlichen Lebensentwürfen und ganz unterschiedlichen Berufen. Gefunden haben wir uns über dieses Projekt und unser gemeinsames Ziel der Schaffung von Freiraum für viele Generationen in der Stadt.

Viele von uns sind gesellschaftlich engagiert: in der Refugee-Bewegung und in Food-Coops, stadtpolitisch und in Fahrrad-Lobbies, in feministischen Projekten oder in Gemeinschaftsgärten.

Unser Name Bikes and Rails verweist sowohl auf die Liebe aller Projektbeteiligter zum Fahrrad, als auch auf unsere Lage unmittelbar am Hauptbahnhof Wien. Für uns ist das Rad die beste und zukunftsweisendste Mobilitätsform für die Stadt. Fahrradfahren in der Stadt ist nicht nur klimafreundlich und schnell, es ist auch eine räumlich und auch auch sozial gerechte, weil kostengünstige Fortbewegungsart. Die Kombination aus Radfahren und der Lage des Hauses in unmittelbarer Nähe zur Bahn und zum städtischen Nahverkehr ermöglicht einen autofreien Alltag. Um das radmobile Leben mit Rad so angenehm wie möglich zu machen, verfügt unser Haus über einen großen und leicht erreichbaren Fahrradkeller mit Werkstatt, einen geräumigen, fahrradtauglichen Aufzug und ein gemeinschaftlich nutzbares Lastenrad. Bikes and Rails will aktiv dazu beitragen, Favoriten zu einem fahrradfreundlichen Bezirk zu machen.

Der Verein Bikes and Rails wurde 2015 gegründet, im Zuge des von der ÖBB ausgelobten Bewerbungsverfahrens „Leben am Helmut-Zilk-Park, Hauptbahnhof Wien“, das Baugruppen vergünstigte Grundstücke in Aussicht stellte. Bikes and Rails konnte die Jury mit seinem Konzept für eine sanfte Mobilität für das Viertel überzeugen und erhielt einen von vier Baugruppen-Bauplätzen im Sonnwendviertel-Ost zugesprochen. Als Impulsgeber des Projekts agierte die Initiative United in Cycling gemeinsam mit dem auf ökologische Bauweise spezialisierten  Architekturbüro Reinberg. Als Prozessbegleiter für die Einreich- und Startphase war das Büro wohnbund:consult tätig. Bauträger des Projekts ist die Familienwohnbau gemeinnützige Bau- und Siedlungs m.b.H. Gebaut wird das Haus von der Firma Strobl – Bau- und Holzbau GmbH als Generalunternehmer. Die Bikes and Rails – Gesellschaft für solidarische Hausprojekte GmbH wird das Haus nach Fertigstellung vom Bauträger kaufen und über die Mitgliedschaft im habiTAT-Mietshäuser Syndikat dem Immobilienmarkt entziehen.